Freitag, 26. Mai 2017

Niemand wird sie finden von Caleb

Verlag: cbj 

Seiten: 416

Empfohlenes Alter: 14

ISBN: 978-3570173343

Preis: 14,99 €


Autor

Caleb Roehrig ist Autor und TV-Producer. An chronischem Fernweh leidend, hat er bereits in Chicago, Los Angeles und Helsinki gelebt. Er hat über dreißig Länder bereist und kann Empfehlungen abgeben, wie man trotz eines bescheidenen Budgets die schönsten Orte zu sehen bekommt. Niemand wird sie finden ist sein e

Inhalt 

Flynns Freundin January ist verschwunden. Die Polizei vermutet ein Verbrechen und stellt Fragen, die Flynn nicht beantworten kann. Alle Augen sind auf ihn gerichtet, schließlich war – ist – er ihr Freund und sie waren in der Nacht vor ihrem Verschwinden zusammen …


Ein grausamer Mord scheint die naheliegende Erklärung zu sein. Doch die Aussagen von Mitschülern und Freunden zeichnen ein völlig fremdes Bild von dem Mädchen, das Flynn so gut zu kennen glaubte. Er muss herausfinden, was mit January geschehen ist, ohne dabei zu verraten, dass er ebenfalls ein Geheimnis hat. Vor seinen Eltern. Vor seinen Freunden. Und vor allem vor sich selbst …

Cover

Ich finde das Cover sehr ansprechend und schön gestaltet.

Titel

Der Titel ist auch passend, wobei ich sagen muss, dass ich mit ihm meine Schwierigkeiten hatte.

Erster Satz 

,,Im Vorgarten meines Nachbarn, lag eine Leiche."

Meine Meinung

Ich habe fande die Handlung ganz gut aber dennoch sehr langweilig und ansprengend.

Die Charaktere waren zu viel und Flynn war mit seiner besserwisserrischen Art auch nicht so mein Lieblingsptotagonist. Generell waren alle Charaktere oberflächlich und eindimensional.

Der Schreibstil war mir zu ausführlich und zu nervig, da er mich komplett aus dem Lesefluss gebracht hat. Es war an sehr vielen Stellen langweilig und Spannung kam dabei auch nicht auf. 

Ein Buch, das mich sehr enttäuscht hat und ich leider Nichtweiterwissen empfehlen kann.

Bewertung 

💫

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen