Freitag, 26. Mai 2017

Ich in die Walterboys von Naomi Novak


Verlag: cbt

Seiten: 445

Empfohlenes Alter: 14

ISBN: 978-3570311165

Preis: 9,99 €


Autorin

Ali Novak, geb. 1991, stammt aus Wisconsin und hat vor kurzem ihr Creative Writing-Studium an der University of Wisconsin-Madison abgeschlossen. Ihr Debüt „Ich und die Walter Boys“ begann sie im Alter von 15 zu schreiben und stellte den Text 2010 als Selbstpublisher online. Inzwischen haben ihre Geschichten über 150  Millionen Leser. Wenn sie nicht gerade schreibt oder Fantasyromane liest, ist Ali gern auf Reisen oder veranstaltet Netflix-Marathons mit ihrem Mann Jared.

Inhalt

Jackie hasst unvorhersehbare Ereignisse. Als perfekte Tochter hat sie ihr Leben in New Yorks High Society fest im Griff und sonnt sich in der Aussicht auf eine erfolgreiche Zukunft. Doch dann schlägt das Schicksal zu. Mit einer Lawine unvorhersehbarer Ereignisse: 1. Jackie steht plötzlich alleine da. 2. Sie muss zu ihrer Vormundfamilie, den Walters, nach Colorado ziehen. 3. Die Walters haben nicht nur Pferde, sondern auch zwölf Söhne! Mitten in der Pampa, allein unter Jungs von 6 bis 21, für die Privatsphäre ein Fremdwort ist, lautet Jackies erster Gedanke: Nichts wie weg. Und ihr zweiter: Moment ... ein paar der Kerle sehen unfassbar gut aus!

Cover 

Ich finde das Cover sehr schön und auch zu der Geschichte gut passend. Da dort nur ein Mädchen auf dem Cover ist und alles andere Jungs sind. Außerdem passt dieser blauer Hintergrund zu dem Sommerfeeling, dass das Buch vermittelt.

Titel

Er spiegelt eigentlich genau die Handlung des Buches wieder und passt daher perfekt.

Erster Satz 

,,Ich besaß keine einzige Jeans."

Meine Meinung

Ich war mehr als gespannt auf dieses Buch, da es sich einfach sehr spannend und aufregend angehört hat.

Die Handlung hat mich einfach mitgerissen, auch wenn es sich an manchen stellen teilweise gezogen hatte. Trotzdem hätte man immer seinen Spaß mit den Jungs und es würde niemals langweilig.

Jeder einzelne Charakter hat es zu einem ganz besonderem Erlebnis gemacht, dass mir sehr viel Spaß gemacht hat. Jackie war an manchen stellen etwas pingelig, was aber auch nur an wenigen Stellen der Fall war. Cole hat mir besonders gut gefallen, er war einfach ein echter Traumtyp. ( Schwärm )

Der Schreibstil war sehr angenehm und leicht zu lesen, er hat diese 445 Seiten einfach verfliegen lassen.

Bewertung

💫💫💫💫

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen