Mittwoch, 8. März 2017

Glacies - Gefagen im Eispalast von Sarah Stankewitz / absolute Leseempfelung!

đź’–Heute habe ich die Rezension zu Glacies - Gefangen im Eispalast fĂĽr euch. Diese Buch habe ich mit den lieben Mädls, Sarah, Nuri und Julia gelesen.đź’–
 
 
 
Autorin: Sarah Stankewitz
 
Verlag: selfpub
 
Seiten: 416

Empfohlenes Alter: ab 14

ISBN: 978-3739237381

Preis:12,49 €
 
*Ein Roman zum Träumen, Lieben, Weinen und Lachen*
Ein Mädchen. Ein Thron. Zwei Prinzen.
Eine alte Fehde zwischen den Königreichen Glacies und Perion sorgte dafür, dass die Götter in den bitteren Krieg eingreifen mussten. Seither ist in Glacies der ewige Winter eingekehrt, während Perion vom Feuer verschluckt wird. Als die Königin von Glacies sterbenskrank wird, muss eine neue Regierung an die Macht: Zur Wahl stehen die beiden Zwillingssöhne Alexander und Damian. Doch fehlt ihnen noch die Königin an ihrer Seite. Stella soll sich an einen der Prinzen binden und ihr Königreich retten. Aber was passiert, wenn sie sich ausgerechnet in den Prinzen verliebt, der den Thron zutiefst verabscheut?

WOW
Das war das erste Wort, das ich mir nach dem letzten Satz gedacht habe.
Einfach Wow.
Davor hatte ich noch kein Buch von Sarah gelesen, was sich aber definitiv ändern wird!
 
Der Schreibstil ist unglaublich leicht und wunderschön zu lesen. Man fliegt regelrecht durch die Seiten und kann nicht mehr aufhören.
 
Die Charaktere waren der Oberhammer, es gab niemanden den ich nicht mochte, jeder hatte etwas ganz besonderes an sich. Stella war eine weise, unglaublich starke, junge und wunderschöne Frau, die schon sehr viel in ihrem kurzen Leben mitgemacht hat. Sie war so gerecht, voller Liebe und hatte ein Feuer in sich, das man unglaublich stark spüren konnte. Ich zähle sie zu, mit einer der besten Protagonistinnen, die ich jemals kennenlernen durfte.
Auch die Zwillinge, Alex und Damian, der mein Fangirlherz entfacht, waren so wunderschön ge- und beschrieben. Es war nicht so, das ich mir gedacht habe, ich mag den nicht der soll einfach weggehen, Ganz und gar nicht, ich mochte beide so unglaublich gerne und konnte mich am Ende auch nur schwer von ihnen trennen.
Die Nebencharaktere waren so gut ausgewählt, auch wenn es nur kleinere waren, trotzdem spielten sie eine groĂźe Rolle. Von Diane zu Juliana zu Peppers zum König und der Königin, Stella´s Mutter, Gina oder Elena. Alle hatten ihren wichtigen Teil in diesem Buch und das hat man auch deutlich gemerkt. 
 
Ich glaube zum Cover muss ich nichts sagen, trotzdem mache ich es. ICH LIEBE DIESES VERDAMMT SCHĂ–NE COVER!!!
Hmmm ja.
Also ich finde es so wunderschön, es ist ein richtiger Blickfang und muss im Regal unbedingt in Szene gesetzt werden. Was ich auch so toll fand, war die Karte im inneren des Buches, diese zeigt uns das Reich Glacies und Perion.
Ein perfektes Buch, das so stimmig wie ein Ă–lgemälde wirkt! Am Ende konnte ich nichts anderes tun als zu weinen!! Ich liebe dieses Buch! Ein so grandioses Buch, das ich euch allen nur ans Herz legen kann! Doch leider kann ich dem Buch nicht mehr als 5 von 5 Herzen geben, den mehr hätte es verdient.
 
đź’–đź’–đź’–đź’–đź’–

Kommentare:

  1. Janina Bär! :D
    Schön geschriebene Rezi, natürlich. Ich, als riesen Fangirl, will auch einen Fangirl und werde dieses Buch wohl auf meine Wunschliste setzen...vielen lieben Dank auch. -.-

    Trotzdem ganz liebe GrĂĽĂźe,
    Mariechen. ♥

    AntwortenLöschen
  2. Aiii Janina Bär, Gürkchen duuu!! :D
    Bitte bitte, immer wieder gerne :*

    Liebe GrĂĽĂźe zurĂĽck an mein GĂĽrkchen♥

    AntwortenLöschen
  3. Hallihallo :)

    Eine wirklich schöne Rezension! Ich hab das Buch auch schon ein paar Mal gesehen und bin immer wieder an dem tollen Cober hängengeblieben. Jetzt ist es dank deiner Rezension aber defitiniv auf meiner Wunschliste gelandet. Ich bleibe auch sehr gerne als neue Leserin ;)

    Liebe GrĂĽĂźe,
    Lisa von Prettytigers BĂĽcherregal

    AntwortenLöschen